Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/jonaslo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Anders als man plant

Ich hab meiner Freundin jetzt doch erzählt, dass ich mit ihr in den Urlaub fahren will. Das mit der Überraschung hätte einfach nicht funktioniert. Aber sie hat sich trotzdem riesig über die Idee gefreut. Eigentlich war es sogar ein Glück, dass ich ihr davon erzählt hab, denn Sri Lanka und Dominikanische fand sie absolut als no-gos. 

Sie will zwar auch irgendwohin, wo es warm ist und wo sie einen Tag an den Strand kann, aber sie hat ihre Liste mit Orten, wo sie auch etwas von der Kultur sehen will. Ägypten steht bei ihr zum Beispiel ganz oben. Da am Nil soll es ja auch schön sein. Oder Indien hat sie gesagt, China vielleicht. Bei mir war gleich der Gedanke da: oh Mann, Erholung wird das bestimmt nicht. Hätte ich mir aber auch gleich denken können. Ich bin ja nicht erst seit gestern mit ihr zusammen. 

Also haben wir uns ein paar herausgesucht, die wir beide ganz toll fänden. Und ich hab sie überredet, wenigstens einen Strandtag zu machen. 

Meine Firma könnte jetzt doch viel schneller kommen, als ich gedacht hatte. Meine jetzige Firma hat gefragt, wer gerne entlassen werden würde. Sie müssen Kürzungen vornehmen, wollen aber nicht einfach so Leute kündigen, die keine Perspektiven haben. Für einige Kündigung mit beidseitigem Einverständnis geben sie einem jetzt eine recht gute Abfindung, und ich bin geneigt, das anzunehmen. Wenn ich das eh schon plane, wäre ich auch schön blöd, das nicht zu tun.

Damit kann ich erstens gut den Urlaub bezahlen und zweitens noch etwas für den Firmenstart zurücklegen. Allerdings kann es sein, dass ich dann ein paar Monate ohne große Aufträge bin und trotzdem das Auto abbezahlen muss.

Wir werden sehen. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

28.7.12 19:08


Werbung


Reisen, Auto, viele Pläne

Ich hab mir jetzt ein Auto gekauft. Damit kann ich endlich meine Süße besuchen. Ein etwas größerer Sportwagen, damit ich auch schnell nach Berlin komme. Da muss ich schon sagen, das lange Studium hat sich gelohnt. Die Arbeit fängt zwar schon an, etwas spröde zu werden, aber das ist im Alltag wahrscheinlich einfach so. Ich gebe trotzdem mein Bestes.

Ich hab auch einen neuen Kunden durch den Autokauf angeworben, für die ich vielleicht mit meiner eigenen Firma durchstarten könnte. Hätte ich gar nicht gedacht, dass die sowas machen, aber glücklicherweise hat mir der Händler Informationen hierzu gegeben. Sehr nützlich, solche Kontakte. Ich fühl schon das Kribbeln in den Fingerspitzen, bald auf diese große Abenteuer zu gehen. 

In nicht allzu weiter Ferne plane ich jetzt eine Überraschungsreise mit meiner Kleinen. Sie hat sich einen Urlaub redlich verdient und wir brauchen mal wieder mehr Zeit zusammen. Ich habe mir so gedacht, dass Sri Lanka oder Dominikanische ein gutes Ziel wären. So richtig weit weg waren wir noch nie und sie könnte sich das auch nicht alleine leisten. Aber als Ingenieur verdiene ich gerade wirklich nicht schlecht. Warum sollte ich also mir nicht auch mal einen richtig geilen Urlaub leisten. So mit Sonne, Strand und ein bisschen Abenteuer vielleicht. 

Die Frage ist nur, wie ich das als Überraschung anstelle. Ich muss zuerst herausfinden, wann sie Urlaub hat. Und bei den Aufträgen, die sie immer spontan bekommt, ist das echt schwer. Ich werd mich wohl mit ihrem Chef und ihrer Agentur zusammentun müssen. Und dann muss ich sie davon abhalten, sich die Zeit mit irgendwelchen Terminen vollzupacken. Vielleicht läuft es am Ende doch auf einen Spontan-Urlaub hinaus, aber ich weiß, dass wir dann nie dazu kommen, weil immer irgendwas dazwischen ist.

10.7.12 14:37


Ich und meine verrückte Freundin

Hi an alle,

ich bin Jonas, 30, und arbeite im Verkehrswesen. Mein Helm ist eigentlich mein Markenzeichen. Ständig bin ich auf irgendwelchen Baustellen und kontrollieren die Arbeiten. Das ist eigentlich nicht mal richtig attraktiv.

Aber ich hab auch einige Pläne für die Zukunft. Meine Freundin wohnt in Berlin und die Fernbeziehung geht mir mal richtig auf den Sack. Da passt es eigentlich ganz gut, dass ich mich irgendwann mal selbstständig machen will. Da würde ich sogar in Berlin mit anfangen, da ist die Auftragslade bei der Größe wenigstens nicht so klein. Obwohl ich in München wahrscheinlich bessere Aufträge an Land ziehen könnte. Was tut man aber nicht für die Liebe. 

Das ist auch keine Sache, wo wir erst ein paar Monate zusammen sind und gleich die Lebensplanung machen. Wir sind schon zwei Jahre zusammen, anfangs hat sie auch in Wuppertal gelebt, aber dann hat sie vor einem Jahr einen Job in Berlin bekommen. Sie ist Schauspielerin und da gab es bei uns halt wirklich überhaupt nichts. Jetzt ist sie fest angestellt und verdient recht gut. Das hat sie schon klasse hinbekommen und ich bin froh, dass unsere Beziehung das bisher durchgehalten hat. 

Vor zwei Tagen hat sie mich angerufen und ganz aufgeregt losgeredet. Da ist mir wieder aufgefallen, warum ich sie so liebe. Sie ist durch und durch eine Frohnatur, aber wenn sie gestresst ist oder etwas durcheinander, dann verhält sie sich wie ein kleines Kind. Hüpft auf und ab und macht sich über Gott und die Welt sorgen, anstatt runterzufahren und mit kühlem Kopf zu entscheiden, dass alles in Ordnung kommen wird. Und was sie diesmal wieder hatte – eine wichtige Rolle in einer TV-Folge. Ihr Traum. Und ich bin unglaublich stolz auf sie.

3.7.12 17:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung